Dienstag, 1. März 2016

|Rezi| Nova & Quinton. True Love


Titel: Nova & Quinton. True Love
Autor: Jessica Sorensen
Reihe: 1 / 3
Preis: 8,99 €
Ebook: 7,99
Verlag: Heyne

ISBN: 978-3453418011
Sterne: 




          K l a p p t e x t          

Als Teenager wollte Nova Drummerin werden und ihre große Liebe Landon heiraten. Aber dieser Traum wurde in einem einzigen Moment zerstört. Nova ist überzeugt, dass sie nie wieder jemanden lieben wird. Bis sie den unverschämt attraktiven Quinton Carter kennenlernt. Er fasziniert und verwirrt sie. Und Nova ahnt, dass sie besser die Finger von ihm lassen sollte ...
[by Heyne]

          R e z i  z u m  B u c h          

Das Cover ist jetzt nicht unbedingt ein Blickfang, aber ich persönlich finde es dennoch ansprechend. Es vermittelt nämlich eine deprimierende Stimmung, die viele dunkle Geheimnisse verspricht. Kurz gesagt, genau das wird dem Leser geboten und somit spiegelt das Cover den Inhalt  super wieder.

Womit ich mich allerdings gar nicht anfreunden kann ist der Titel "True Love". Egal wie ich es drehe und wende, es passt nicht und führt in die Irre, denn "die wahre Liebe" steht hier nicht direkt im Vordergrund. Man kann darüber streiten, ich weiß, aber mir fallen halt etliche Titel ein, die besser zur Handlung passen würden...

Es ist mein zweiter Roman von Jessica Sorensen, da sie mich bereits mit ihrem Schreibstil in "Das Geheimnis von Ella und Micha" in ihren Bann gezogen hat. Sie hat einen flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil, obwohl sie sich bei diesem Buch mit einem sehr ernstem Thema befasst und zwar: Drogen. Die Autorin schafft es bis zur letzten Seite die Gefühle von den beiden Protagonisten gut und authentisch zu veranschaulichen, so dass man als Leser sowohl mit Nova als auch mit Quinton mitfühlt.

Der Inhalt hat mich schlicht und ergreifend umgehauen - positiv! Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass mich ein Buch, das sich rund um Drogen dreht, mich derart fesseln würde. Direkt zu Beginn wird man mit Leid, Schmerz und Hass konfrontiert. Das war eine ganz mulmige Atmosphäre und ich habe mich ernsthaft gefragt, ob das Buch nicht eventuell das Falsche für mich ist... Doch bereits nach paar Seiten verschwanden meine Zweifel und ich war total in die Geschichte vertieft.
Was mich zudem erstaunt, ist wie oft mich manche Abschnitte, besonders die wo Nova ihr Video-Tagebuch führt, zum Nachdenken anregten. In der Regel geschieht es sehr selten...

Die Geschichte wird aus Novas sowie aus Quintons Sicht erzählt, was ich immer sehr willkommen heiße. In diesem Buch ist der Perspektivenwechsel sinnvoll überdacht und sehr hilfreich. Als Leser bekommt man tiefgründige Gedanken zu lesen und kann im Nachhinein das Verhalten der Beiden besser nachvollziehen. Ich glaube, hätte man z.B. nur die Ich-Perspektive aus Novas Sicht, wäre es nahezu unmöglich sich in Quinton hineinzuversetzen oder gar seine zwiespältigen Gefühle detailliert zu entschlüsseln.

Nova und Quinton sind, trotz ihrer Schicksalsschläge, sehr liebenswerte Charaktere. Ich kann ehrlich nicht sagen wen ich von beiden mehr mochte... Die beiden freunden sich an und trotzdem wird aus der Freundschaft mehr. Jedoch ist es keine gewöhnliche Liebesgeschichte, die sich zwischen ihnen anbahnt. Ja, sie tun sich gegenseitig gut, aber von wahrer Liebe kann keine Rede sein, denn in erster Linie fühlen sie sich zueinander hingezogen aufgrund ihrer Trauer...

Das Ende ist offen, aber trotzdem  mochte ich es! Ich weiß nicht wie es anderen geht, die das Buch gelesen haben, aber mich hat Nova zum Schluss einfach nur erstaunt und geplättet...

          F a z i t          

Auch wenn das Cover und der Titel mich nicht umgehauen haben, so ist "Nova & Quinton: True Love" trotz allem ein gelungener und mitreißender Auftakt mit Charakteren, die man ins Herz schließt. Es verdient ganze 5 Sterne !! ))




1 Kommentare:

  1. Hallo Tanya,

    das Buch liegt des längeren auf meinem SuB und ich habe mich noch nicht so ganz ran getraut da ich Angst vor der bedrückenden Stimmung habe und das diese sich irgendwie während des lesens auf mich abfährt (hoffe du verstehst was ich zu sagen versuche :D).
    Nach deiner Rezi sollte ich mich nun jedoch trotzdem mal an das Buch machen!

    Liebst, Phyllis.
    http://zeilensehnsucht.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

 

Bookish Neverland Template by Ipietoon Cute Blog Design and Bukit Gambang